CLARIN-D Blog

CLARIN-D Newsflash Juli 2019

Neue Ressourcen

GermaNet Logo

GermaNet Version 14.0 ist nun veröffentlicht. Neu bei dieser Version sind

  • Neue Synsets und ca. 10 000 neue lexikalische Einheiten für alle Wortklassen
  • Neue Relationen zwischen Synsets

Seit November 2017 wird der Briefwechsel Daniel Sanders' im Deutschen Textarchiv veröffentlicht. Derzeit stehen 182 Briefe im Volltext bereit. Insgesamt konnten 432 Briefe aus 41 Archiven nachgewiesen und verzeichnet werden. Mehr dazu im Blogpost zum Briefwechsel Daniel Sanders'.

Die Digitalisierung des zweiten Teils des Mannheimer Korpus Historischer Zeitungen und Zeitschriften (MKHZ2) wurde abgeschlossen. Dieses Digitalisierungsprojekt wurde in Kooperation der CLARIN-Zentren in Mannheim und Berlin durchgeführt. Die Ressourcen sind nun im Deutschen Textarchiv verfügbar. Weitere Informationen im Blogpost "Presseschau um die Jahrhundertwende".

Neue Services

Am Bayerischen Archiv für Sprachsignale (BAS) in München wurden zwei neue Webservices für die Öffentlichkeit freigeschaltet (WebServices 2.30): 'AnnotConv' ist ein Service, welcher Annotationsdateien mit alignierter Zeitinformation in andere Formate konvertiert. Der zweite Service 'AudioEnhance' erlaubt die Anwendung von verschiedenen Signalverarbeitungen auf Sprachsignale des Benutzer, z.B. Filterung, Kanalselektierung und -zusammenfassung, Rauschreduktion, Tonhöhen- und Längenmanipulation. URL: http://hdl.handle.net/11858/00-1779-0000-0028-421B-4

Weiterlesen

Semantische Annotation - Éva Mújdricza-Maydt und Dr. Richard Eckart de Castilho - Forum CA3

https://youtu.be/6vcCDvNDXz4

Éva Mújdricza-Maydt und Dr. Richard Eckart de Castilho stellen auf dem Forum CA3 in Hamburg die Ergebnisse des Kurationsprojektes 3 "Semantische Annotation für Digital Humanities", das innerhalb der F-AG 7 "Inhaltsanalytische Methoden in den Sozialwissenschaften" entstanden ist, vor. 

Das Projekt verfolgte zweierlei Ziele. Zum Einen die semantische Annotation deutscher Korpora, um diese als weiterverwendbare Ressource zur Verfügung zu stellen, und zum anderen die Optimierung des Annotationstools WebAnno für Aufgaben innerhalb und außerhalb des linguistischen Kontextes. 

Weiterlesen

Bericht von der ESU 2017  Workshop: From Print and Manuscript to Electronic Version

Das CLARIN-Zentrum an der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist bereits seit einigen Jahren ein aktiver Teil der Community rund um die European Summer University in Digital Humanities „Culture and Technology“ (ESU) in Leipzig. Auch in diesem Jahr waren wir mit einem Kurs zur Digitalisierung und Annotation historischer Drucke und Manuskripte wieder vor Ort und haben am regen interdisziplinären Wissensaustausch zwischen allen Beteiligten teilgenommen. 

Weiterlesen